12.9. - Auftakt der MeLa-Messe in Mühlengeez

agg

Zwischen riesigen landwirtschaftlichen Maschinen und Essensständen, an denen man kulinarische Besonderheiten wie einen Hanf-Brotaufstrich oder ganz bodenständig Käse und Wurst aus der Region probieren kann, steht der Biogasbus. Wir sind in Mühlengeez, wo vom 12. – 15. September 2013 die 23. Fachausstellung für Landwirtschaft und Ernährung, Fischwirtschaft, Forst, Jagd und Gartenbau statt findet.

Im Hintergrund sind die Windräder der Mecklenburgischen Umgebung zu sehen. Da es nahezu windstill ist, drehen sich diese heute leider nicht. Am Bus informiert das Biogas Team natürlich auch über einen der großen Vorteile von Biogas: dass es speicherbar ist und immer dann eingesetzt werden kann, wenn kein Wind weht und die Sonne nicht scheint.

Zur MeLa – der traditionsreichen Fachausstellung in Mecklenburg-Vorpommern – werden über 70.000 Besucher erwartet. Bereits am ersten Tag, einem Donnerstag, ist laut erfahrener Messeaussteller viel mehr los als sonst. Auch am Bus sind am Vormittag sehr viel Gäste. Volker Schulze vom Fachverband freut sich über den Ansturm. Am meisten Spaß mache es ihm, dass man auf der Tour nicht nur mit Politikern, sondern auch mit vielen Interessierten spricht. „Am schönsten ist es, wenn man einen Überblick über die Thematik Biogas geben kann und damit den Wissensstand der Menschen verbessert“, so Schulze.

Christian Knitter vom IBZ Innovations-und Bildungszentrum Hohen Luckow e. V. zeigte sich begeistert von der Größe des Buses: „Als ich den Biogasbus das erste Mal gesehen habe, war ich schon erstaunt. Das ist wirklich ein großer Bus, kein VW-Bus oder so. Echt beeindruckend!“

Wer sich unseren Biogasbus auch hautnah anschauen und sich über das Thema Biogas informieren möchte, hat noch bis zum Sonntag, 15. September die Gelegenheit auf der MeLa in Mühlengeetz vorbei zu schauen.