12.8. - Am Brandenburger Tor in Potsdam

aa

Auf dem Luisenplatz neben dem Brandenburger Tor in Potsdam machte der BiogasBus (BiBu) seinen zweiten Stopp in Brandenburg. Regionalgruppensprecher Manfred Gegner unterstützte das Biogas Team tatkräftig vor Ort. „Brandenburg kann und braucht als Streusandbüchse mit wenigen Tieren noch mehr Biogasanlagen,“ stellt er von Beginn an klar.

Auch Lars Klünkmüller, Sprecher des Arbeitskreises Gaseinspeisung, ist begeistert: „Der Biogasbus macht sehr schön anschaulich, dass Biomethan auch eine echte Alternative im Mobilitätssektor ist.“ Dr. Matthias Plöchl, Mitglied des Firmenbeirates, wünscht dem Tourteam viel Erfolg und betont, dass Biogas ein zentrales Element der Energiewende sei: „Dies muss möglichst vielen Bürgern nahe gebracht werden und hierbei hilft die Biogas Tour.“

Besonders Schülergruppen auf Klassenreise in Potsdam waren sehr am Glückradspiel interessiert und haben die Biogas Tour Frisbee sofort auf dem Luisenplatz ausprobiert. Selbst beim Abbau der Ausstellung ergaben sich noch angeregte Diskussionen mit Bürger rund um die Thematik, etwa - dass ein Drittel des in Deutschland angebauten Mais für die Biogasproduktion verwendet wird.