7.8. - Mit dem Biogasbus in Magdeburg

aff

Am 7. August machte der Biogas-Bus auf dem Willy-Brandt in Magdeburg Station. Als Unterstützung des Tour-Teams waren Udo Boskugel, Regionalgruppensprecher von Sachsen-Anhalt, Bernhard Seidel (Mitglied im Fachverband) und Henning Kipp, Vertreter der Bioenergie Region Altmark, vor Ort. Viele Passanten nutzten die Chance und informierten sich bei den Mitarbeitern und Mitgliedern des Fachverbandes über den regenerativen Energieträger Biogas. Den meisten war bislang nicht bekannt, dass Biogasanlagen neben Strom auch Wärme erzeugen und in Form von Biomethan auch Kraftstoff für die Mobilität zur Verfügung stellen. So steuert der Bus auf seiner Reise durch Deutschland - wo immer es möglich ist - eine der über 100 Erdgas-Tankstellen an, die schon heute reines Biomethan in ihren Zapfsäulen anbieten. Die große Bedeutung von Biogas als Ausgleichsenergie für die schwankende Stromproduktion aus Wind und Sonne war den wenigsten bewusst.

Auch die Bundestagsabgeordneten Heike Brehmer (CDU) und Dr. Rosemarie Hein (Die Linke) sowie die Landstagsabgeordnete Silke Schindler (SPD) besuchten den Biogasbus. Gemeinsam mit Dr. Peter Klamser (Wirtschaftsministerium, Koordinierugsstelle Energiestrukturentwicklung und Energieberatung) diskutierten sie über die Chancen und Herausforderungen der Nutzung von Biogas in Sachsen-Anhalt.

„Biogas ist bedeutend bei der Gestaltung der Energiewende“, betonte MdB Heike Brehmer. „Diese Meinung setzt sich verstärkt bei meiner Partei und bei mir selbst durch. Es kann bei den Erneuerbaren nicht nur um Sonne und Wind gehen.“

Auch MdB Dr. Rosemarie Hein sieht Biogas als sinnvollen Bestandteil im erneuerbaren Energiemix an. Dies unterstreicht MdL Silke Schindler: „Biogas ist eine wichtige Komponente für die Energiewende. 100% Erneuerbare Energie sind möglich, dabei können wir auf Biomasse nicht verzichten.“