25.6., München, Innenstadt

Team

Der Biogasbus war zu Besuch beim Maximilianeum, dem bayrischen Landtag, empfangen vom Vizepräsidenten des Bayrischen Landtages Jörg Rohde, (FDP) und dem umweltpolitischen Sprecher der FDP Tobias Thalhammer, der klar stellte: „Biogas gehört zu Bayern dazu, es ist ein Bestandteil der Landwirtschaft. Es steht für innovative Landwirtschaft und deswegen braucht man auch keine Angst davor zu haben.“ Danach ging es weiter zum Richard-Strauss-Brunnen in der Münchner Innenstadt. Souverän lenkte Fachreferentin Marion Wiesheu den Biogasbus in die Fußgängerzone.

Bereits beim Aufbau der Schausteller - auf denen sich Interessierte über Biogas informieren können – kamen Münchner Bürger auf das Biogas Tour Team zu. Besonders das Drehen am Glücksrad traf bei Groß und Klein auf Begeisterung.

Karl Aurbach freute sich über Mitbringsel für seine Enkelkinder und steckte gleich noch ein Informationsheft für sich ein. Biogas sieht er „als eine tolle Sache, aber als eine regionale, von den Bauern, für die Bauern. Im Großen glaube ich nicht, dass das funktioniert.“ Genau über solche Vorurteile möchte der Fachverband mit seiner Biogas Tour quer durch Deutschland aufklären. Mit Biogas-Strom werden deutschlandweit bereits jetzt 6,5 Millionen Haushalte versorgt. Bürger können sich auch über Aktionen wie „Farbe im Feld“ informieren, mit dem die Biogasgewinnung neue Wege geht. Zur Informationsbroschüre gibt es passenderweise noch eine Blumensaatmischung für den Balkon oder Garten zu Hause.

Matthias Kick vom Bayrischen Bauernverband besuchte den Biogasbus spontan und zeigte sich begeistert von der Biogas Tour: „Biogas kann den Weg in die Zukunft bereiten für die Generationen nach uns, die dann mit Stolz auf uns zurückblicken werden und sagen: Jawoll, die haben`s richtig gemacht!“

Dr. Georg Kronawitter (CSU) und Dr. Michael Mattar (FDP) - beide Mitglieder im Stadtrat - diskutierten angeregt. Mattar betonte die Bedeutung von Biogas in der Mobilität: „Gas – sei es Erdgas oder Biogas – ist keine neue Technologie. Die Motoren gibt es schon lange und sie funktionieren. Ich gehe davon aus, dass Biogas zukünftig auch bei der Mobilität eine Rolle spielen wird.“ Während Kronawitter überzeugt ist: „Biogas kann einen wertvollen Beitrag zur Energiewende leisten, Punkt.“